1. Management


Bestandteile der Bussinessplanung


= 1. Unternemerische Vision >
= 2. Zentrale Marketingaussagen >
= 3. Kooperationen >
= 4. Wachstumsplanung >
= 5. Geschäftsübergabe >
= 6. interne SWOT Analyse > Fazit der SWOT Analyse
= 7. Messindikatoren >


Bussinessplanung > 8. Businessplan
> Maßnahmenplanung > 9. Maßnahmenplan
> Systemstrategie10. Prozessübersicht, Liste der Dokumente
> Dokumentation > 11. Dokumetationsvorlage
> Automationsstrategie >
> System zur Messung >


= 12. Vorgaben an Personalplanung >
= 13. Finanzplanung >
= 14. IT-Strategie >

(mehr …)

2. Marketingsystematik


Informationsquellen für Information über Gäste und Märkte


= 25. Statistische Leistungskennzahlen,
24. Marketingkenntnisse Marktforschung
,
22. Kennzahlen Leistungserbringung,
23. Kennzahlen Marketing, >

8. Businessplan,
45. Finanzplanung,

= 21. Kennzahlen Finanzen >


Erkenntnisse über Bedürfnisse und Auffassungen


> Marktforschung >
= Werbung, Farming, Networking, Public Relations >
Marketingstrategie 15. Marketingplan mit Budgets


Zur Interessentengewinnung


= 16. Positionierungsaussage>
= 17. USP, Elevator Pitch >
= 18. Corparate Design, Tonalität etc. >
= 19. Marketingbudgets >
> Messung des Marketings >

(mehr …)

3. Führungssystematik


Werden alle Ihre Mitarbeiter mittels Zielen geführt, die für alle anderen transparent sind? Machen Sie auf diese Weise die Leistungen und der Beitrag aller Mitarbeiter erkennbar?

Strukturelemente als Basis für den Weg des geringsten Wiederstands systematisch für den gesamten Betrieb


= 12. Vorgaben an Personalplanung >


> Rekrutierung 1. Unternemerische Vision, Organigramm, Rollenmodell, Besetzungsplan, Führungs-Leitbild, Businessplanung mit Personalplanung, Arbeitsvertrag, VL Datenblatt Mitarbeiter, Mitarbeiterhandbuch, Werte, Kommunikationsregeln, Richtlinien zur IT-Nutzung, Finanzplan mit Personalvollkostenplan als Basis für Gehälter, Einarbeitungsplan,


> Zielvereinbarung > Dokumentationsvorlage Ziele


Weiterentwicklung <> Kontrolle > Weiterbildungsplan, 14. IT- Betriebsvereinbarung
> Beteiligung oder Entlassung > Vorlage Kündigung, 5. Model zur Geschäftsübergabe aus Businessplan (mehr …)

550 VR Organigramm


Ist eine grafische Darstellung der Rollenstruktur einer Organisation (Organisationsaufbau), die Gruppen und Abteilungen und deren Verantwortungsbereiche, Aufgaben, Verflechtungen, entsprechende Wechselwirkungen (wer an wen berichtet) und Kompetenzen aufgezeigt.


Weiterlesen

4. Interessentengewinnung


Informationsquellen


Zielgruppe Identifizieren >
15. Marketingplan mit Budgets
= 20. Corporate Design >
= 2. Zentrale Marketingaussagen >
= 1. Unternemerische Vision >
= Umsatzziele >


Teilmarkt Besetzen > (2 Prozesse)
> Kategorie/Marketingzylinder wählen > 1 Tools & Vorlagen


Aktivitäten der Interessentengewinnung (Marketingzylinder)


Allgemeine Werbung > Internetseite > Weiterempfehlungsmarketing > Kaltaquise > Events > Gästemagazin > Preismodule >

Regionale Werbung > Salon > Flyer, Handzettel > Schilder, Plakate > Direktmarketing > Reminder > Social Media > Huckepackmarketing > Messen >

Puplic Relations > Presseportale > Presseverteiler > PR-Anzeigen >

Networking > Netzwerktreffen > Vorträge > Tippgeber > Internetplattform >


> Einzelmaßnahme bestimmen ><(Innovation)>< Bewertung < Auswertung > 3 Kennzahlen
< Implementierung der Maßnahmen > 0 Definitionen
Regelmäßige Überprüfung


= 26. Kontakte > Datenschutzbelehrung
> Qualifizierung >
Qualifizierter Lead! (Termin)

(mehr …)

Qualifizierungsprozess

aufbau


Qualifizierungsprozess im einzelnen


Der Qualifizierungsprozess beginnt schon beim Kontaktformular.


Es folgt ein telefonisches Gespräch, an dessen Ende ein Termin für ein
kostenpflichtiges Erstgespräch vereinbart wird.


Im Erstgespräch wird ein Termin für ein zweittermin im Büro vereinbart.


Zweitgespräch


Vertrag

6. Leistungserbringung


= Vertrag / Auftrag >
> Zulieferung, Einkaufsliste, Vorgbereitung, Planung, Kick Off >

> Kernleiszung > 35. Leisungskatalog (Preismodule) 36. Checkliste zur Leistungserbringung

Überwachung Kommunikation > CRM-System >
Lieferung Nachweis Abnahme > 37. Ausgangsrechnung > After Sales Multiplikation >


Kontinuirliche Verbesserung nach auswertung der Leistung


Zentrale Supportprozesse (Fullfillment)


38. Qualitätszirkel
39. Referenzbefragung
(Gästebuch & Bewertungsportale, Vorher-Nacher-Bilder, Videos )

 40. Zufriedenheitsbefragung


= 25. Statistische Leistungskennzahlen >
= 26. Marketingkenntnisse durch Zufriedenheitsbefragung und Testgäste und Mitarbeiterbefragungen>

(mehr …)