1. Nahrung für den Körper

paradiesvogel-foto-oliver-rath-p3089704s


Frische Luft, frisches Wasser, gutes Essen, Bewegung und Sport, Ruhe, körperliche Nähe, Sexualleben, Unterkunft, Schutz vor Vieren, Bakterien, Indekten, Raubtieren, Menschen


Stimmt die Balance zwischen Erholung und Aktivität, Bewegung, Nahrung für Körber und Geist?


(mehr …)

2. Spielen

KATER KETTE BASTELANLEITUNGAnmerkung von Babera Messer: Kinder spielen, Erwachsene vermeiden das wahre Spiel viel zu oft. Selbstvergessen zu Spielen, dem inneren Kind, der inneren Freude im Spiel Ausdruck zu verleihen, dabei lernen und Neues zu entdecken ist ein tiefes Bedürfnis, auch von Erwachsenen. (mehr …)

3. Struktur/Klarheit

ARBEITEN UM ZU LEBENAnmerkung von Barbara Messer: Ohne Struktur und Klarheit gibt es keine Ordnung und Erkenntnis. Wir brauchen eine innere und äußere Struktur, um uns wahrzunehmen und entwickeln zu können. Eine Klarheit entsteht durch hohe Achtsamkeit des >>Im-Moment-Seins<<.


Umschreibung nach Lindemann und Heim (2010) – Transparenz, einbezogen sein, Absprachen einhalten, Verlässlichkeit, Frieden, Harmonie und Kollegialität

(mehr …)

4. Integrität/Stimmigkeit mit sich selbst


Autentizität, Kreativität, Sinnhaftigkeit, Selbstwert


Zeit effizient nuzten, die Arbeit als sinnvoll/erfolgreich erleben, Entwicklung/Fortschritte machen, Kreativität, einen Beitrag leisten, Integität, Authentizität und Glaubwürdigkeit, Einfluss nehmen

(mehr …)

5. Interdependenz/Kontakt mit anderen

Akzeptanz, Wertschetzung, Nähe, Gemeinschaftlichkeit, Rücksichtnahme, Beitrag zur Bereicherung des Lebens (das geben, was das Leben fördert, und so die eigene Kraft lebendig machen), emotionale Sicherheit, Einfühlsamkeit, Ehrlichkeit, die und Kraft gibt, von unseren Grenzen zu lernen), Liebe, Schutz, Respeckt, Unterstützung, Vertrauen, Verständnis, Wärme


Wertschätzung, Anerkennung (der Arbeit), Vertrauen und Offenheit, wahrgenommen werden, Akzeptanz (der Person), Verständnis, Unterstützung, Rücksichtnahme, Teamgeist und Gemeinschaft, Kooperation, Respekt, Zugehörigkeit

(mehr …)

6. Autonomie

Der Goldene Kompass zum umhängenEigene Träume, Ziele, Werte bestimmen, über das eigene Vorgehen, wie diese Träume, Ziele und Werte realisiert werden können, bestimmen.


Arbeit selbst einteilen, Ziele verwirklichen, selbst bestimmen und entscheiden können

(mehr …)

Ethnozentrismus

Ethnozentrismus Ist der Fachausdruck für jene Sicht der Dinge, in welcher die eigene Gruppe der Mittelpunkt von allem ist und alle anderen in Bezug darauf gemessen und bewertet werden. (Sumner, 1906)

Abbrecherquote

Wie ist der Anteil der abgebrochenen Ausbildungen?


https://www.bmbf.de/pub/Berufsbildungsbericht_2018.pdf

https://www.bibb.de/dokumente/pdf/HA_Stellungnahme_zum_BBB_2018.pdf


22.03.2015 Beschluss des Ausschusses für Berufsbildung des Zentralverbandes des deutschen Friseurhandwerk zur Entwicklung eines Leitfadens zur Verminderung von Ausbildungsabbrüchen
Gastgeber der Tagung war die Firma Bergmann.

https://www.friseurhandwerk.de/newsseiten/news/article/sitzung-des-ausschusses-fuer-berufsbildung.html

Was bedeutet für Sie Nachhaltigkeit?



Nachhaltigkeit ist für den Bestand der Schöpfung unerlässlich und führt letztlich auch zu Wertschöpfung und macht den wirtschaftenden Menschen hinsichtlich seiner eigenen Zukunft als Zoon politikon erfolgreich. Das meint doch Aristoteles, wenn er den Menschen als soziales, politisches Wesen, als auf Gemeinschaft angelegtes und Gemeinschaft bildendes Lebewesen definiert, kurz gesagt, jeder einzelne Mensch ist aufgerufen alle Menschen mit-zu-be-denken. (mehr …)

Service Fragen


Friseurkunden vs. Friseurgäste


Es ist eine Service-Frage. Wie wärs wenn wir statt Kunde*in lieber Gäste sagen und denken. Der Effekte ist, dass Friseur*innen den Fokus noch mehr auf vorausschauenden Service lenken können. Mental und in der internen sowie externen Kommunikation. Ich persönlich mag den Begriff „Kunden“ überhaupt nicht. Deshalb habe ich ihn im meinem Sprachgebrauch durch den Begriff „Gäste“ ersetzt. Ich habe auch etwas Zeit gebraucht, um mich umzustellen. Erfahrungsgemäß sind Kunden*innen lieber Gäste in einem Salon.

Behauptung: Frisiersalongäste sind besser betreut als Friseurkunden.

(mehr …)

Gaststättenunterrichtung


Gaststättenunterrichtung


Da in den meisten Salons mindestens Getränke serviert werden, ist es unerlässlich, sich mit dem Umgang mit Lebensmitteln vertraut zu machen. (mehr …)

Der 3D Haarschnitt


Der Damenhaarschnitt stellt die Königsdisziplin für die Friseurinnen und Friseure dar. Schließlich verbringen die Damen mehr Zeit mit ihrer Frisur als die meisten Männer und haben damit einen hohen Anspruch an Schnitt, Frisierbarkeit, und Haargefühl. Ob kurzes, langes, oder mittellanges Haar, die Meister der Schere müssen für alle Haarlängen und Haar-Beschaffenheiten stets passente Schnitttechniken, Stylings und typgerechte Färbetechniken anbieten.


Der Haarschnitt ist die Architektur der Frisur.


(mehr …)