DER HAARFLÜSTERER® Friseur-Innovationspreis 2018


Der Haarflüsterer & Partner rufen den Friseur-Innovationspreis ins Leben.


Häufig sind es gerade die kleinen Ideen mit großer Wirkung, die die Abläufe in den Friseursalons spürbar erleichtern und direkt oder indirekt den Gästen zugutekommen. Wir wollen Firmen, Friseurunternehmer und ihre Teams dazu motivieren, diese kleinen und großen Ideen ,,zum Fliegen“ zu bringen. Der Haarflüsterer hilft tatkräftig mit. (mehr …)

1. Management


Bestandteile der Bussinessplanung


= 1. Unternemerische Vision >
= 2. Zentrale Marketingaussagen >
= 3. Kooperationen >
= 4. Wachstumsplanung >
= 5. Geschäftsübergabe >
= 6. interne SWOT Analyse > Fazit der SWOT Analyse
= 7. Messindikatoren >


Bussinessplanung > 8. Businessplan
> Maßnahmenplanung > 9. Maßnahmenplan
> Systemstrategie10. Prozessübersicht, Liste der Dokumente
> Dokumentation > 11. Dokumetationsvorlage
> Automationsstrategie >
> System zur Messung >


= 12. Vorgaben an Personalplanung >
= 13. Finanzplanung >
= 14. IT-Strategie >

(mehr …)

VISION


LET´S MAKE HAIRDRESSERS GREAT AGAIN


 Der Haarflüsterer ist Ihr digitaler Consultant.
Er
inspiriert und begeistert Friseure mit einem innovativen Erfolgsprozess,
für ein
hochmodernes Geschäftmodell, mit geringem Verwaltungsaufwand.

„Dass sich das größte Werk vollende, genügt ein Geist für tausend Hände.“

Faust 2, V, Mitternacht. (Faust)

JETZT BEWERBEN

(mehr …)

Dokumetationsvorlage


Erarbeiten sie Anweisungen, die sich für Ihr Unternehmen aus den gesetzlichen, behörlichen und sonstigen Vorschriften ergeben und den Mitarbeitern als Handlungsanweisungen zur Verfügung stehen müssen. (mehr …)

Service-Frage


Friseurkunden vs. Friseurgäste


Es ist eine Service-Frage. Ich mag den Begriff „Kunden“ überhaupt nich. Deshalb hab ich ihn bei mir durch den Begriff „Gäste“ ersetzt.

Behauptung: Friseurgäste wissen sich besser betreut als Friseurkunden.

(mehr …)

Unternehmer Coaching


Arbeiten Sie noch, oder leben Sie schon und verdienen Geld?


ARBEITEN UM ZU LEBEN


Begeisternder und Insperirender Erfolgsprozess für ein Geschäftsmodell mit geringem Verwaltungsaufwand.


Die Online-Fortbildung als Alternative zu klassischen Schulungen!

JETZT BEWERBEN

Weiterlesen

Geschützt: Kooperationen

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Lieferanten

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

2. Marketingsystematik


Informationsquellen für Information über Gäste und Märkte


= 25. Statistische Leistungskennzahlen,
24. Marketingkenntnisse Marktforschung
,
22. Kennzahlen Leistungserbringung,
23. Kennzahlen Marketing, >

8. Businessplan,
45. Finanzplanung,

= 21. Kennzahlen Finanzen >


Erkenntnisse über Bedürfnisse und Auffassungen


> Marktforschung >
= Werbung, Farming, Networking, Public Relations >
Marketingstrategie 15. Marketingplan mit Budgets


Zur Interessentengewinnung


= 16. Positionierungsaussage>
= 17. USP, Elevator Pitch >
= 18. Corparate Design, Tonalität etc. >
= 19. Marketingbudgets >
> Messung des Marketings >

(mehr …)

Geschützt: Salon Scan

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

PROJEKT


logomitkont



… eröffnen am 05.09.2015 um 17 Uhr ihren neuen Friseursalon in der Meinekestraße 3 am Ku-Damm. Gar nicht leise feiern deine Lieblingsfriseure, Micha, seine zwei Mitarbeiter, der Haarflüsterrer, und viele weitere fleißige Helden. Mit der Eröffnung deiner Lieblingsfriseure läuft der weiße Hase in der Branche anders. Ihnen liegt die Zufriedenheit Ihrer Gäste am Herzen. Noch sehen wir mit unseren Partnern viel Potenzial für qualitative Weiterentwicklung in Friseursalons: „Mehr als 2.000 begeisterte Stammgäste. Das ist ihre Vision!“

(mehr …)

Gaststättenunterrichtung


Gaststättenunterrichtung


Da in den meisten Salons mindestens Getränke serviert werden, ist es unerlässlich, sich mit dem Umgang mit Lebensmitteln vertraut zu machen. (mehr …)

3. Führungssystematik


Strukturelemente als Basis für den Weg des geringsten Wiederstands systematisch für den gesamten Betrieb


= 12. Vorgaben an Personalplanung >


> Rekrutierung 1. Unternemerische Vision, Organigramm, Rollenmodell, Besetzungsplan, Führungs-Leitbild, Businessplanung mit Personalplanung, Arbeitsvertrag, VL Datenblatt Mitarbeiter, Mitarbeiterhandbuch, Einarbeitungsplan, Kommunikationsregeln, Richtlinien zur IT-Nutzung, Finanzplan mit Personalvollkostenplan als Basis für Gehälter

> Zielvereinbarung > Dokumentationsvorlage Ziele

Weiterentwicklung <> Kontrolle > Weiterbildungsplan, 14. IT- Betriebsvereinbarung
> Beteiligung oder Entlassung > Vorlage Kündigung, 5. Model zur Geschäftsübergabe aus Businessplan (mehr …)

550 VR Organigramm


Ist eine grafische Darstellung der Rollenstruktur einer Organisation (Organisationsaufbau), die Gruppen und Abteilungen und deren Verantwortungsbereiche, Aufgaben, Verflechtungen, entsprechende Wechselwirkungen (wer an wen berichtet) und Kompetenzen aufgezeigt.


Weiterlesen

Geschützt: Meetingregeln

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

VL MA Ziele

Um zielstrebig mein Ziel zu verfolgen, muss ich mir vorher Ziele zetzen. Um ehrlich zu mir sein zu können, muss ich die hinterher kontrollieren.

(mehr …)

Kontrollen

Kontrollpunkte / Wiederstänte durch EDV, Gäste & Mitarbeiter (z.B. Gästeprotokoll, ) / Aktivitätsberichte (z.B. über Aktivitäten zur Gästegewinnung) / Arbeitspläne

Dadurch entsteht Wiederstand, wenn ein Mitarbeiter Verainbarungen / Anweisungen nicht einhält

4. Interessentengewinnung


Informationsquellen


Zielgruppe Identifizieren >
15. Marketingplan mit Budgets
= 20. Corporate Design >
= 2. Zentrale Marketingaussagen >
= 1. Unternemerische Vision >
= Umsatzziele >


Teilmarkt Besetzen > (2 Prozesse)
> Kategorie/Marketingzylinder wählen > 1 Tools & Vorlagen


Aktivitäten der Interessentengewinnung (Marketingzylinder)


Allgemeine Werbung > Internetseite > Weiterempfehlungsmarketing > Kaltaquise > Events > Gästemagazin > Preismodule >

Farming > Salon > Flyer, Handzettel > Schilder, Plakate > Direktmarketing > Reminder > Social Media > Huckepackmarketing > Messen >

Puplic Relations > Presseportale > Presseverteiler > PR-Anzeigen >

Networking > Netzwerktreffen > Vorträge > Tippgeber > Internetplattform >


> Einzelmaßnahme bestimmen ><(Innovation)>< Bewertung < Auswertung > 3 Kennzahlen
< Implementierung der Maßnahmen > 0 Definitionen
Regelmäßige Überprüfung


= 26. Kontakte >
> Qualifizierung >
Qualifizierter Lead! (Termin)

(mehr …)

Bauchladen & Kopfladen


Bauchladen vs. Kopfladen


Ich verspüre ständig das Bedürfnis, Partys bunter und lustiger zu machen. In Berlin durfte ich erleben wie viele lustige Dinge es gibt, um Gästen ein lächeln ins Gesicht zu zaubern. Auf der Fusion bin ich zum ersten mal mit meinem Minibauchladen unterwegs gewesen. Gefüllt mit Glitzer, Schminke und Bio-Konfetti um auf den Bachstelzen Floor für Spenden zu schminken. Mit überweltigendem Erfolg. (mehr …)

Friseurmesse


projekt messe


Um z.B. Gäste und Kunden über die Neuerungen im Unternehmen zu informieren werden Messeauftritte organisiert. (mehr …)

Zielgruppe Identifizieren


Die Zielgruppen müssen erfasst und definiert werden. Diese jeweiligen Gruppen sollen von Werbemaßnamen erreicht werden. Damit publizistische Aussagen auch den gewünschten Empfänger erreichen, ist es von besonderer Wichtigkeit, die Zielgruppen eindeutig zu definieren und voneinander abzugrenzen. Streuverluste können so vermieden werden.
Mit den Instrumenten der Marktforschung können repräsentative Daten erhoben werden. Besonders Gästebefragungen sind dabei ein hilfreiches Mittel. (mehr …)

Visitenkarte


Visitenkarte


Persönlich die Nummer notieren macht Eindruck…


Der kleine Kreis


Popova - der kleine Kreis


www.popova-fashion.com


Der Haarflüsterer hat immer ein offenes Ohr, für die Sorgen seine Gaste und Partner.
Liebevoll und engagiert steht er ihnen, mit Rat und Tat zur Seite.


Geschützt: Farming

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: