FRISEUR TRAININGΛUSBILDUNG

Rasierpinsel


Der Rasierpinsel dient der Schaumerzeugung und der mechanischen Beeinflussung des Barthaares, um den Wirkungsgrad des Seifenschaums beim Weicheprozess der Keratinsubstanz zu erhöhen. Er besteht aus dem Griff (Kluppe) und dem Pinselhaar (Fahne²). Bei Pinseln in Luxusausführung wird der Griff aus Elfenbein, Kautschuk oder häufig auch aus Plexiglas gefertigt. Die Mehrzahl der Pinselgriffe besteht aber aus Holz. Als Pinselhaar eignen sich speziell Schweinsborsten (Bild 3/2, a), die vielfach gebleicht und somit chemisch verfeinert werden. Trotzdem ist auf der Haut die den Borsten eigene Härte spürbar. Für empfindliche Haut kommt das weiche, allerdings teurere Dachshaar (Bild 3/2, b) zur Verarbeitung. Dachshaarpinsel sind von langer Lebensdauer; sie werden oft mit gefärbten Schweinsborsten imitiert.


Pinselbecken



Rasierpinsel


Fahne

 

 

Kluppe

 

 


Fahne: abgerundeter, bürstenartiger Schnitt der dazu dient das Wasser zu halten