FRISEUR TRAININGΛUSBILDUNG

Überfetten

Die Anwendung von Fett- oder Tagescreme vor dem Einseifen bezweckt das Überfetten des Seifenschaums und mildert den ätzenden Reiz der alkalisch reagierenden Seife. Besonders empfindliche Haut bedarf eines schützenden Fettfilms, der von zwei verschiedenen Cremearten erzeugt werden kann. Bei der ersten Art handelt es sich um die Fettcreme, in der das hautfreundliche Wollfett enthalten ist. Zum Einseifen bedarf es aber dann heißen Wassers, da sonst der Fettfilm nicht emulgiert und die Schaumbildung stark beeinträchtigt wird. Das Wasser läuft am Gesicht herab. Wenn aus verschiedenen Gründen kein heißes Wasser erwünscht oder vorhanden ist, dann erfüllt die wesentlich leichter wasserlösliche Mattcreme ihren Zweck.

Die Creme wird von vorn in Tupfen auf das Gesicht gebracht und über die Zu rasierende Hautfläche verteilt. Dabei steht der Bedienende hinter dem Gast. Das Verreiben der Creme erfolgt ohne wesentlichen Druck; denn die Massage wird nach der Rasur ausgeführt.